Bin wieder daheim

Die Zeit beim Seminar ging wie im Flug vorbei. Schade, das Wochenende hätte noch ein paar Tage dauern können, wenn es nach mir gegangen wäre. Nun weiß ich also, wie man bloggt. Aha. Mal sehn, ob ich das Interesse daran bleibt oder wie eine Sternschnuppe verzischt.

Ich wollte heute noch über die restliche Zeit beim Seminar schreiben, aber irgendwie bin ich total geschafft und werde jetzt gleich in meine Falle huschen. Immerhin habe ich versucht, mein Profil hier bei WordPress zu bearbeiten. Ob es geklappt hat, weiß ich noch nicht. Muss erst mal alles schließen, vielleicht sehe ich es dann, wenn ich die Seite wieder öffne. Ich bin ja noch Anfänger. Außerdem tue ich mich schwer, weil Vieles nur auf Englisch beschrieben ist. Die Übersetzung ins Deutsche ist so schlecht, dass es oft keinen Sinn ergibt, was nun eigentlich gemeint ist. Hätten wir mal lieber in der Schule so viel Englischunterricht gehabt wie Russisch. Nach sechs Jahren Russisch an der POS und zwei Jahren beim Studium da hat das ziemlich gut geklappt mit der Verständigung. Inzwischen bräuchte ich einen Crashkurs, um in dieser Sprache wieder fit zu werden. Also widme ich mich weiter meinem autodidaktischem Englischkurs – aber nicht mehr heute – morgen vielleicht oder so …

Gute Nacht Welt!

 

Ein Gedanke zu “Bin wieder daheim

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s