J1 und J2 – was bin ich stolz!

Erst waren sie noch so winzig klein, zart und ohne mich total hilflose Wesen. Ist das schon so lange her? Wenn ich mir die Fotoalben ansehe, fliegen die Jahre an mir vorüber. Heute sind J1 und J2 erwachsen, sind stattliche junge Männer geworden, brauchen mich nicht mehr (meistens jedenfalls). Jetzt könnten sie mir theoretisch auf den Kopf spucken (was sie natürlich nie machen würden) Manchmal kann ich es gar nicht glauben … Wo ist nur die ganze Zeit hin?
Junior 1 hat nun seit letzten Freitag seinen Techniker in der Tasche und ihm stehen die Türen in der Industrie offen. Er hat alles, was die Arbeitgeber wollen: er ist jung und flexibel, hat eine gute Ausbildung und trotzdem schon über drei Jahre Berufserfahrung. So ist das, wenn man sich erst später zum ABI entscheidet. Ist zwar etwas umständlicher, aber letztendlich hat es auch seine Vorteile.
Junior 2 will als fertiger Bankkaufmann nebenbei BWL studieren, das geht dann im Oktober los. Kostet grad mal schlappe 20.000,- Das finde ich nicht so gut. Brauchen wir nicht in Deutschland gut ausgebildete Fachkräfte? Muss denn da Bildung Geld kosten?
Nein, ich reg mich jetzt darüber nicht auf. Ich freue mich einfach darüber, dass es meine Söhne soweit geschafft haben und hoffentlich weiter am Ball bleiben.
Wenn sie mich brauchen, werde ich ich auch weiter für sie da sein. Aber sonst muss ich mich daran gewöhnen, dass sie zunehmend ihr eigenes Leben leben.
Ich krieg das schon …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s