Hurra, ich bin ein Schulkind

Papa 128An meine Schuleinführung kann ich mich gut erinnern. Besonders deshalb, weil es davon sogar einen 8mm-Film gibt, inzwischen natürlich auf DVD gebrannt und auf meinem Laptop gespeichert. Der Vater einer Schulkameradin hat ihn damals aufgenommen – ein seltenes Zeitzeugnis, denn es war die absolute Ausnahme, dass jemand eine Kamera besaß und gefilmt hat.
Der Tag war eher unspektakulär und nicht zu vergleichen mit einigen heutigen Schuleinführungen, die in meinem Umkreis nach dem Ende des offiziellen Teils häufig zu aufwendigen und kostenspieligen Familienfesten ausarten.
Ich wurde lediglich neu und dem Anlass entsprechend eingekleidet (also kein Kleidchen mit Rüschen und so …) und meine beiden Paten waren eingeladen. Zur Feierstunde in unserem zukünftigen Klassenraum waren aus Platzgründen nur die Eltern dabei. Es gab ein kleines Programm der Zweitklässler und nach einer Ansprache unseres Klassenleiters bekamen wir die Zuckertüten.
Wir ertrugen geduldig die Fotografiererei, obwohl wir vor Neugierde fast geplatzt wären und endlich unsere Zuckertüten ausleeren wollten.
Nach dem Mittagessen durfte ich sie dann endlich aufmachen. Meine Eltern hatten schon Wochen vorher begonnen, Süßigkeiten einzukaufen. Da es nicht immer alles in ausreichendem Maße in den Kaufläden gab, musste dieser Einkauf langfristig geplant werden. Ich war aber mit dem Inhalt meiner Zuckertüte äußerst zufrieden. Der ganze Haufen Süßigkeiten wurde nach der Begutachtung in zwei große Schüsseln gefüllt und ich schätzte, das würde wohl etliche Wochen reichen und mir den Schulanfang sehr versüßen.
Aber eigentlich brauchte mir keiner den Schulanfang schmackhaft zu machen, denn ich freute mich schon lange darauf. Meine kleine rote Büchertasche aus Leder roch so neu. Die Fiebel, das Mathebuch, Schreib- und Rechenhefte und eine Federmappe mit einem Tintenfüller waren meine neue aufregende Welt. Das Abenteuer Schule konnte beginnen.

3 Gedanken zu „Hurra, ich bin ein Schulkind

  1. Hier wollte ich nochmal einen Kommentar hinterlassen. Ich muss mal sehen, ob ich meine Bilder vom Schulanfang noch finde. Die sehen 1970 nur 50km entfernt im Westen nicht anders aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s